Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/aniuschka

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
doch nicht aus

ich bin froh, doch nicht schluss gemacht zu haben. mit mir.

phasen, wo ich nicht mehr aufstehen will.
ich fühl mich dann nicht, als würden tonnen auf mir lasten.
ich fühle mich aufgefressen und leer. ungreifbar und antastbar, von jedem und allem.
nicht mal rauskotzen wollte ich. weil, wenn nichts da ist, was soll dann raus?

was war es, was mich zum weitermachen bewegt hat?
aufstehen müssen.
für andere weitermachen.
selbst das schlussmachen war reine überforderung.
also, wenn man schon zu fertig ist, um dem ganzen ein ende zu setzen, ist wohl das die rettung.

und schön ist es, wenn man dann nicht super-dupa-euphorisch aus dem ganzen emporsteigt (auch das erste mal!).
sondern einfach lebt. und aufsteht und zähneputzt.
und mal nicht redet. leer redet. aus redet.
da ist dann plötzlich die leere potentieller raum zu füllen.
und zeit ist ja auch da.
wegen mir werden sich die uhren auch nicht schneller oder langsamer drehen.

"das klingt ja fast so, als wären alle probleme gelöst?!"
" nein. aber ich hab den vorteil der zeit entdeckt. und dass nicht immer resignation hinter dem mythos, alles mal ein bisschen entspannter sehen zu können, steht."

ich freu mich auf dich, mit mir. in dieser wohnung.

also bin ich froh, dass es mich noch gibt.
und das echt um meinetwillen.
26.7.08 21:46


Werbung


suppe und tigerente

und da liegt sie.
ich kann ihr einfach nicht böse sein.
so gestreift.

"ich mach dich gesund." sagte der bär.
"klarer fall! streifen verrutscht."

da hilft nur mehr eine suppe, die ich koche.
dumm nur, dass sie die suppe nicht verträgt, es wird sogar noch schlimmer und sie hat wieder schmerzen.

und die warme tigerente auf dem bauch.
9.7.08 09:52


[und wieder bist du in meinem kopf.
nur in meinem kopf, wo du nicht hingehörst.
wie ungehörig.
hörst du mich denn nicht?
ich habs ja fast schon vergessen.

gehts dir gut, heute, morgen?
bitte sag ja.]

es klopft. und springt. lässt dich rein.
und wenns kaputt geht, dann bleibt ein stück für immer zurück.
1.7.08 15:34


get u all in-checked?

besuch aus der vergangenheit und irgendwie hab ich so keine lust darauf.
ich hab auch keine lust auf herumwühlen in meiner kindheit.
ist es wirklich so, dass ich mich dadurch besser verstehe?
ist es nicht eher so, dass ich es mir ziemlich schwer mache und dafür auch noch geld zahle?
kann ich nicht einfach nur mal den mund halten?
weil, wenns mir gut geht, dann will ich mich einfach fallen lassen.
skorpione beißen unter wasser nicht.
20.6.08 01:08


crash test dummy

glück gehabt.
nichts passiert.
danke, schutzengel.
(hab ja immer schon gewusst, dass es dich gibt)
1.6.08 23:56


booka shade und wurstsalon?!

ein blick sagt wirklich manchmal mehr als tausend worte. (danke, süße.)
und wie froh waren wir, endlich diesen grässlichen schuppen inklusive fragwürdigem, bürgerlichem poserpublikums zu verlassen.
ob das pochen im kopf vom völlig überteuerten gesöff oder den vielen plastiktitten herrührt, ist letzen endes eigentlich egal.
this was obviously not our scene.
und ich denke, wir sind stolz darauf.
22.5.08 20:25


you´re good enough man

last night you said nothing when it was clear that I would consume everything available and that it would end in no good.
last night you stood next to me and caught me. you carried me home.
last night you decided to be my savior. again. to be a good man.
last night you held my kopf and my kübel. again.
last night you told me to breathe. again.
last night you said: you need air, klane.

you provided your big, vertraute shoulder and your heart.

you will enter the himmel someday.

danke, großer M.
20.5.08 01:07


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung